Wissenswertes über LED's

LED - Das Licht der Zukunft

Ohne Zweifel sind LED’s die Lichtquellen der Zukunft. LED‘s bieten einige Vorzüge gegenüber konventionellen Leuchtmitteln und eröffnen zugleich neue, vielfältige lichtgestalterische Möglichkeiten. Sie setzen neue Massstäbe in Punkto Lichtausbeute, Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit und überzeugt durch hohe Farbwiedergabewerte, ein breites Spektrum an weissen und farbigen Lichtfarben, durch ihre kompakte Bauformen und ihre Steuerungsfunktionen. Die Markteinführung der LED‘s hat jedoch einen Technologiewandel eingeläutet, der bei uns allen ein Umdenken erfordert.

 

Durch Glühbirnen und Fluoreszenzröhren haben wir uns bei Lampen an Standardgrössen und -fassungen gewöhnt. Ging wieder mal eine kaputt, dann hat man sie einfach ausgewechselt. Mit der LED Technologie verlieren Austauschbarkeit und Normierung mehr und mehr an Bedeutung. Durch Ihre lange Lebensdauer, müssen die Lampen/Dioden nicht mehr ausgetauscht werden. Die Lampe ist somit künftig ein integraler Bestandteil einer Leuchte, eines Inneneinrichtungsobjektes oder eines Gebäudes. Gezählt sind die Tage auf der mühsamen Suche nach einer geeigneten Ersatzlampe mit der richtigen Lichtqualität.

 

LED’s eröffnen vielfältige und neuartige lichtgestalterische Möglichkeiten. Das Licht der Zukunft ist nicht mehr zwangsweise eine Leuchte im klassischen Sinne, denn LED Grundbeleuchtungen verschmelzen mit der Gebäudearchitektur. Lästige Kabel und Vorschaltgeräte werden durch bauliche Massnahmen einfach versteckt und zentral gewartet. Aber auch störende Lichtquellen können für den Betrachter unsichtbar gemacht werden. Die Beleuchtung der Zukunft wird ein fester Bestandteil der Gebäudeautomation, die Innen- und Aussenbeleuchtungen automatisch den zeitlichen Gegebenheiten und den Witterungsverhältnissen anpasst.

 

Leuchtenhersteller sind nicht mehr an voluminöse Lampennormprodukte gebunden. Durch die kompakte Bauform in Kombination mit der langen Lebensdauer können Leuchtendesigner Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Und noch viel wichtiger Leuchte und Lampe verschmelzen endlich zu einem Produkt.

 

Nicht ganz unbegründet haftet an LED’s noch der Ruf, dass sich die Technologie vorwiegend durch funktionale Aspekten auszeichnet und (noch) weniger durch ästhetische Leuchtendesigns brilliert. Man darf dabei jedoch nicht ausser Acht lassen, dass die die Industrie sich erst am Anfang des Umbruchs befindet, Lampendesigner und Hersteller aufgrund der Nachfrage noch primär genormte Produkte anbieten müssen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis die „individualisierten“ Leuchten den Markt erobern und LED’s Ihr Entwicklungspotential weiter ausschöpfen werden. Laut Studie von McKinsey werden LED-Beleuchtungen bereits bis 2020 weltweit rund 60 Prozent der Branchenumsatzes erzielen.

 

Heutzutage sind qualitativ hochwertige LEDs so weit entwickelt, dass sie sehr anspruchsvolle Aufgaben in der Beleuchtung übernehmen und vielfältig eingesetzt werden können. Es ist dementsprechend nicht verwunderlich, dass Gewerbe, Industrie und öffentliche Verwaltungen bereits jetzt auf die neue Technologie setzen.

 

Die LED Technologie hat noch grosses Entwicklungspotential. Sie weckt Hoffnungen, dass wir mit künstlichem Licht zu jeder Zeit und für jede Aufgabe optimale Lichtbedienungen schaffen können, um so unsere innere Uhr und unser Wohlbefinden positiv zu beeinflussen.

Vorteile der LED Technologie

Mit LED’s assoziieren die meisten Leute Strom sparen. Die LED Technologie bietet jedoch noch viele andere Vorzüge. Sie erlaubt neue gestalterische Freiheiten und vielfältige Einsatzmöglichkeiten, sorgt für eine optimale Lichtgestaltung und überzeugt durch ökologische und ökonomische Vorteile/ Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit.

 


gestalterische Freiheiten und Einsatzmöglichkeiten

 

  • Durch Ihre kompakte Bauform, ihre hohe Lichtausbeute und ihre Langlebigkeit schafft die LED optimale Voraussetzungen für neue lichtgestalterische Umsetzungen.
  • Leuchtenherstellter müssen keine Rücksicht mehr auf die Normgrössen der Lampen nehmen, da die Lampe ein fester Bestandteil der Leuchte wird, welcher auch nicht mehr ersetzt werden muss.
  • Viele Lichtquellen verschmelzen in Zukunft in die Gebäude- und Raumarchitektur. Durch bauliche Massnahmen wird das Licht in den Raum integriert und an die Hausautomation gekoppelt.
  • Ob zur besseren Erfüllung einer Sehaufgabe oder als Zierelement, Lichtlösungen werden vermehrt auch in Inneneinrichtungsobjekte integriert.
  • LED’s überzeugen schon heute mit einer hohen Lichtausbeute von über 120lm/W. In den nächsten Jahren sollte die Grenze von 160lm/W geknackt werden. Die maximale Lichtausbeute werden LED’s bei rund 220lm/W erreichen. Durch die höhere Lichtausbeute werden die LED Kühlkörper kleiner, was wiederum mehr gestalterische Freiheiten zulässt.

 

 

 Optimale Lichtgestaltung

  • Die LED bietet viele Möglichkeiten, Räume ausgewogen und ergonomisch zu beleuchten.
  • Hochwertige LED’s haben bereits sehr gute Farbwiedergabewerte von bis zu RA 95. Der Wert ist vergleichbar mit einer sehr guten Halogenlampe.
  • LED’s brillieren durch ein breites Spektrum an weissen Lichtfarben. Schon ab 2500 Kelvin startet die Palette an warmweissen Lichtfarben und endet mit kaltweissen Lichtlichtfarben bei 10‘000 Kelvin.
  • Bereits heute können RGB-farbene LED’s (rot, grün, blau) so viele unterschiedliche Farben erzeugen, dass wir mit unseren Augen geringe Abstufungen gar nicht mehr wahrnehmen können. Ein neuer Trend ist die Kombination von warmweissen, resp. kaltweissem Licht mit RGB Farben, die harmonische, pastellfarbene Lichttöne hervorbringen.
  • LED’s haben eine hohe Farbsättigung.
  • Sie entfalten ohne Zeitverzögerung die volle Lichtstärke.
  • Viele LED’s sind stufenlos dimmbar und können genau und ohne Qualitätsverluste gesteuert werden.
  • Da das Licht der LED immer gerichtet ist, kann es leicht und zielgenau gelenkt werden.
  • LED’s haben aufgrund der guten Lichtausbeute einen hohen Wirkungsgrad.
  • LED’s sind intelligente Elektrobauteile, die gut an Lichtmanagement und Hausautomation gekoppelt werden können.
  • LED’s schaffen bessere Voraussetzungen für eine Automatisierung des Lichtmanagements.
  • LED’s können aufgrund ihrer kompakten Bauform vielseitig eingesetzt werden.
  • LED’s haben eine geringere Wärmeentwicklung als konventionelle Leuchtmittel.
  • Bereits heutzutage gibt es gute Retrofit Lampen, die warmes und kaltweisses Licht in einer Lampe kombinieren. So kann für jeden Bedarf das richtige Licht ausgewählt oder gar abgestimmt werden.
  • LED’s werden mit Niederspannung betrieben und erhöhen dadurch die Personensicherheit.
  • Mittels IP Isolierung lassen sich LED’s problemlos auch im Aussenbereich oder bei Nasszellen einsetzen.

 

ökologische Vorteile

 

  • LED’s können einfach entsorgt werden. Alte und kaputte LED’s sollten jedoch beim Händler oder bei Entsorgungsstelle abgegeben werden, sodass 90% der elektronischen Bauteile wieder in den Recycling Prozess zurückgeführt werden können.

 

  • Auch in Punkto Herstellungsprozess und Distribution haben LED‘s eine sehr gute Ökobilanz.
  • Die haben im Gegensatz zu anderen Leuchtquellen keine UV (ultraviolette) und IR (Infrarote) Strahlung. Ein Übermass an UV- und IR-Strahlung kann Schäden an Auge und Haut auslösen Deshalb ist ein vernünftiger Umgang mit UV- als auch mit IR-Strahlung sehr wichtig.
  • LED’s enthalten keine giftigen Stoffe wie dies bei Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen der Fall ist.

 

Ökonomische Vorteile

 

  • LED’s sind sehr energieeffizient. Sie haben einen hohen Wirkungsgrad mit geringem Energiebedarf.
  • Sie haben eine sehr lange Lebensdauer.
  • Der Wartungsaufwand ist sehr gering, sofern die LED Lösung spezifisch geplant und fachgerecht installiert wurde.

Das sollten Sie über LED's wissen!

Der zukunftsträchtige LED Markt wird tagtäglich mit neuen Produkten überschwemmt, was die Wahl des richtigen Produktes sehr schwierig macht. Leider gibt es markante Qualitätsunterschiede bei den angebotenen Produkten. Nicht immer erhalten Sie für das gleiche Geld die gleich gute Leistung. In der Branche tummeln sich einige Schwarze Schafe und oftmals wird mit zweifelhaften Fakten geworben.

Auch auf Papier lässt sich bekanntlich vieles Schreiben. So werden selbst in Publikationen immer wieder Halb- oder gar Unwahrheiten zu LED (Licht emittierende Diode) Leuchtmitteln verbreitet.

 

Primär muss beachtet werden, dass mit der LED Markteinführung auch die Lichttechnologie zukunftsweisend revolutioniert wurde. LED’s sind Halbleiter resp. Hochleistungsprozessoren, die auch bei smart phones oder PC’s verwendet werden. Die LED wurde bereits 1967 erfunden, allerdings war die Leistung sehr begrenzt und es konnten nur farbige LED’s entwickelt werden. Es dauerte jedoch bis Ende des letzten Jahrhundert bis die erste LED mit Weisslicht produziert werden konnte. Um weisse LED‘s herzustellen werden blaue Dioden mit fluoreszierender Leuchtschicht überzogen.

 

Je nach Produkt und/oder Hersteller kann das weisse Licht stark im Ton variieren. Dies ist unabhängig von den Farbwiedergabe- oder Lichtfarbenangaben des Herstellers. Erst wenn sie die einzelnen Lichtquellen nebeneinander vergleichen können, sehen Sie, dass je nach Beschichtungsverfahren gewisse Weisslicht-LED’s einen kleinen Gelb- Grün- ….. oder Grauschimmer haben können. Für Weisslicht gibt es ja bekanntlich kein Reinheitsgebot. Nun, es gibt gute und schlechte LED’s. Der Markt ist riesig, dementsprechend variiert die Qualität der angebotenen Produkte stark.

Qualitativ hochwertige LED’s überzeugen durch viele positive Eigenschaften. Jedoch gilt es verschiedene Aspekte, die es bei der Wahl von LED Produkten zu beachten gilt.

 

Mit der Einführung der LED’s hat sich auch die Lichttechnologie gewandelt. Vergleichbar mit der Entwicklung vom Handy zum Smartphone bietet die Elektrotechnologie eine bessere Lichtsteuerung und mehr lichtgestalterische Möglichkeiten. Sie ist aber empfindlicher in der Handhabung. Es ist deshalb wichtig, dass die richtigen LED’s ausgesucht und fachgerecht installiert werden, sonst können bald einmal negative Überraschungen folgen.

 

Das Gerücht, dass LED’s keine Wärme bilden, hält sich hartnäckig. Richtig ist jedoch, dass auch LED’s Wärme/Hitze produzieren. Aktuell wandeln weisse Leuchtdioden ca. 20%-25% des Stroms in Licht um, der Rest ist Wärme. Gegensätzlich zu konventionellen Leuchtmitteln, tritt die Wärme jedoch nicht nach vorne, sondern nach hinten aus. Der Lichtstrahl der Leuchtdiode hingegen ist frei von Wärme. Es ist enorm wichtig, dass die Wärme richtig abgeleitet wird. Kann die Wärme aufgrund der Gegebenheiten der Leuchte nicht abgeleitet werden, ist zu prüfen, ob in diesem Fall nicht besser Energiesparlampen anstatt LED’s eingesetzt werden sollen.

Zudem sollte beachtet werden, dass die Netzgeräte nicht direkt bei einer Wärmequelle montiert werden. Auch Spannung und Leistung sollten jeweils überprüft und genau auf das jeweilige Produkt abgestimmt werden.

 

Oftmals hören wir die Mär, dass LED’s nur Kaltlicht erzeugen. Richtig ist jedoch, dass keine andere Lichttechnologie so viele unterschiedliche weisse Warm-, Neutral- oder Kaltlichtfarben erzeugen kann.

 

LED’s sind Punktstrahler und erzeugen zudem eine starke Lichtleistung. Ein direkter Blick auf die Lichtquelle wird deshalb vom Betrachter als sehr störend wahrge¬nommen und beeinträchtigt dabei unsere Sehfähigkeit Es ist deshalb wichtig, dass Blendung unbedingt vermieden wird. Mittels Blendenschutz oder baulichen Massnahmen können Blendungen von Leuchtquellen einfach neutralisiert werden.

LED’s gibt es auch mit normierten Fassungen als Substitutionsprodukt für Glühbirnen oder Sparlampen (Retrofit LED Lampen). Es sollte beim Kauf von Ersatzprodukten jedoch auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass der Lichtaustritt bei LED’s immer gerichtet ist, wo hingegen Glühbirnen und Energiesparlampen das Licht rundherum streuen. Die LED als Glühbirnenersatzlampen werden deshalb nie die gleiche Lichtwirkung erzeugen, gleichwohl wie viele LED’s in der Birne verwendetet werden.

 

LED’s haben viele Vorzüge, aber das imitieren von alten Lichttechnologien gehört verständlicherweise nicht zu ihren Stärken. Weshalb auch? Das Smart Phone wurde auch nicht erfunden, um ein Handy aus den 80gern Jahre zu imitieren.

 

Die LED Technologie bietet viele lichtgestalterische Vorzüge und Freiheiten. Allerdings sind mit der neuen Technologie auch die technischen Anforderungen an Lichtplaner, Architekten und Monteure gestiegen. Es erstaunt deshalb nicht, dass viele Laien wie auch Lichtspezialisten LED Lösungen noch immer nicht fachgerecht einsetzen. Bein Umrüsten auf die LED Technologie ist es deshalb ratsam kompetente Fachkräfte zu Rate zu ziehen, sodass Ihr Zuhause ins richtige Licht gesetzt werden kann.